Impressum | Nutzung und Inhalte | Datenschutz/Haftung
SCHADSTOFFE IN GEBÄUDEN
Vom Wunderbaustoff zum Problem.
Viele der in den Nachkriegsjahren bis Ende der 90er Jahre eingesetzten Baumaterialien wie z.B. Asbest und Inhaltsstoffe in Baustoffen wie PAK und PCB zur Verbesserung der physikalischen Eigenschaften und Produktqualitäten stellen nach heutigem Kenntnisstand ein nicht zu unterschätzendes Problem bei der Weiternutzung, Umnutzung oder dem Abbruch von Gebäuden dar.
Zeit und Kosten sparen
In Industrie- und Gewerbegebäuden haben Produktion oder unsachgemäße Handhabung / Lagerung von Betriebsmitteln und sonstigen Gefahrstoffen oft Verunreinigungen an der Bausubstanz und unter Umständen des Untergrundes hinterlassen. Die Schadstoffproblematik an Gebäuden ist zu einem wesentlichen wirtschaftlichen Faktor bei der Standortentwicklung und Umnutzung geworden.
Die Vielzahl der Schadstoffe und Verwendungen erfordern eine qualifizierte Erfassung, Untersuchung und Planung durch praxiserfahrene Fachleute.
Neben der vom Gesetzgeber geforderten Ermittlungspflicht können Untersuchungen in der Planungsphase maßgeblich zur Erhöhung der Ausführungs- und Kostensicherheit beitragen. Zudem führt ein geordneter Rückbau zu einer deutlichen Reduzierung der Verwertungs- und Entsorgungskosten für die Abbruchmaterialien.
LEISTUNGSPROFIL
Grundlagenermittlung, Nutzungsrecherchen
Gebäudebegehungen zur Erkennung und Erfassung von potenziellen Problemstoffen wie Asbest, PAK, PCB, VOC, künstlichen Mineralfasern, Holzschutzmitteln, Schimmelpilzen etc., und nutzungsbedingten Verunreinigungen der Bausubstanz und Raumluft
Planung/ Ausführung von Beprobungs- und Untersuchungsprogrammen
Statusmessungen, Gefährdungsabschätzungen
Erstellen von Fachgutachten und Schadstoffkatastern
Abbruch- und Sanierungsplanung
Verwertungs- und Entsorgungskonzeption
Variantenbetrachtungen, Terminpläne
Massenermittlungen
Kostenschätzungen, Kostenermittlung
Erstellen von Leistungsverzeichnissen
Bauüberwachung, Baubegleitung, Abnahmen
Prüfung von Abrechnungen
Dokumentation von Abbruch-, Sanierungs- und Verwertungs-/ Entsorgungsmaßnahmen
Koordinator für Sicherheits- und Gesundheitsschutz bei der Arbeit in kontaminierten Bereichen (BGR 128)
IHRE ANSPRECHPARTNER
Dipl.-Ing. Stefan Schreiber
Telefon: 06151-27367-15
Telefax: 06151-27367-25
email: s.schreiber@itus.de
Dipl.-Ing. Steffen Böhm
Telefon: 06151-27367-17
Telefax: 06151-27367-25
email: s.boehm@itus.de